Voraussetzungen

Die Voraussetzungen für eine freiwillige Tätigkeit im Ausland können je nach Projekt unterschiedlich sein. Was Sie aber auf jeden Fall mitbringen sollten, sind:

  • Sprachkenntnisse je nach Einsatzland (z.B. Englisch, Französisch, Spanisch,...)
  • Gute physische Gesundheit und psychische Belastbarkeit
  • Interesse an respektvollem Austausch auf Augenhöhe
  • Sich auf eine fremde Kultur einlassen können
  • Akzeptanz einfacher Lebensverhältnisse

Ablauf

Die gute Vorbereitung auf den Freiwilligendienst ist eine der wesentlichen Voraussetzungen zu dessen Gelingen. Wir bieten allen interessierten Freiwilligen die Möglichkeit, sich bei einer Informations-Veranstaltung über unser Angebot zu informieren.

Wenn Sie sich für einen Freiwilligendienst mit voluntaris entschließen, unterstützen wir Sie bei der inhaltlichen und organisatorischen Vorbereitung. Wir finden gemeinsam mit Ihnen ein geeignetes Projekt für Ihren Freiwilligendienst. Sie nehmen an einem Vorbereitungskurs (2 Wochenenden) teil und wir unterstützen Sie bei der Reiseorganisation.

Von Wien aus begleiten wir Sie auch während Ihrer Zeit im Ausland und stehen Ihnen im Fall von Problemen oder Notfällen selbstverständlich als erste Ansprechpartner zur Verfügung.

Nach Ihrem Freiwilligendienst können Sie in einem eigenen RückkehrerInnen-Seminar Ihre Erlebnisse und Erfahrungen reflektieren und selbst Ideen entwickeln, was sie mit Ihren neuen Erfahrungen in Österreich machen möchten.

Vorbereitung

Die Freiwilligen verpflichten sich, an allen begleitenden Veranstaltungen teilzunehmen. Die Vorbereitung findet einerseits in einem zwei-teiligen Vorbereitungsseminar in der Gruppe mit allen Freiwilligen statt. Andererseits organisieren die Freiwilligen ihre ganz persönliche Vorbereitung je nach Ihren Bedürfnissen in Eigenregie.

Vorbereitungsseminare
Die Seminare behandeln Themen wie interkulturelle Kommunikation, Konfliktmanagement, Tropenmedizin und Länderkunde. Sie vermitteln den Freiwilligen ein realistisches Bild von den zu erwartenden Lebens- und Arbeitsbedingungen. Sie machen deutlich, wie wichtig es ist, sich Menschen in anderen Lebenslagen behutsam und mit Respekt zu öffnen. Die Seminare führen in entwicklungspolitische Fragestellungen ein. Und sie werden von Ehemaligen begleitet, wodurch die zukünftigen Freiwilligen einen unmittelbaren Eindruck von der Arbeit in Projekten erhalten.

Vorbereitung in Eigenregie
Die Freiwilligen haben die Möglichkeit, an Veranstaltungen anderer Organisationen teilzunehmen und weitere Informationen für Ihren Auslandsaufenthalt zu erhalten.
Neben der vertiefenden inhaltlichen Vorbereitung ist sind eine Reihe organisatorischer Details vor der Ausreise zu erledigen:
Visum: Sobald der Ausreisetermin bekannt ist, sollten die Freiwilligen ein Visum beantragen. In einigen Fällen kann die Ausstellung des Visums längere Zeit in Anspruch nehmen. Die Gebühren für das Visum tragen die Freiwilligen.

Impfungen: Für jedes Land sind die bestehenden Impfempfehlungen und -vorschriften zu beachten. Freiwillige sollten sich frühzeitig über die notwendigen Impfungen informieren.

Sprache: Bis zur Ausreise sollten alle Freiwilligen ihre Sprachkenntnisse auffrischen oder in ihrem Gastland einen Sprachkurs gebucht haben.

Im Projekt

Während des Freiwilligendienstes stehen das gemeinsame Arbeiten, das alltägliche voneinander-Lernen und der kulturelle Austausch im Mittelpunkt. Die Partnerorganisation vor Ort gewährleistet die Einarbeitung, Beschäftigung und Betreuung der Freiwilligen. Über die gesamte Projektzeit wird ihnen eine angemessene Unterkunft und Verpflegung zur Verfügung gestellt. Sie haben außerdem Anspruch auf die landesübliche Urlaubszeit.

Betreuung vor Ort
In jedem Projekt gibt es eine verantwortliche Person für die Freiwilligen. Diese holt sie vom Flughafen ab, macht sie mit Unterkunft und Arbeitsplatz vertraut, begleitet den Einsatz fachlich und pädagogisch und ist Ansprechpartner bei Problemen. Für voluntaris ist diese Person ebenso Ansprechpartner/in wie für die Freiwilligen selbst.

Bei Notfällen stellt die Entsendeorganisation den Kontakt zu den Angehörigen der Freiwilligen in Österreich her.

Berichte
Die Freiwilligen haben die Möglichkeit, Ihre Erlebnisse in einem blog zu schreiben und auf der Homepage von voluntaris zu veröffentlichen. So können ihre Verwandten und Freunde auch aus der Ferne an ihren Erfahrungen und Erlebnissen teilhaben.
Nach Beendigung des Freiwilligendienstes bitten wir die Freiwilligen um einen kurzen Erfahrungsbericht, der in einem gemeinsamen Gespräch kommentiert wird.

RückkehrerInnen

Nach der Rückkehr bieten wir in Rückkehrerseminaren die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch mit anderen Freiwilligen.
Ein wichtiges Thema ist dabei auch, wie die Freiwilligen ihre Anliegen im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit weiterführen können.

Dauer

Um einen nachhaltigen Freiwilligendienst zu gewährleisten, empfehlen wir eine Einsatzdauer ab sechs Monaten.

Die genaue Dauer hängt von den Anforderungen im Projekt sowie den nationalen Visabestimmungen ab.
Bei Projekten im Bildungsbereich ist eine Unterstützung der Tätigkeiten für ein gesamtes Semester oder Schuljahr wünschenswert. Vor allem Projekte im Bereich der Betreuung von Kindern und Jugendlichen benötigen stabile Strukturen und verlässliche Bezugspersonen.

Wir versuchen aber auch, uns in Absprache mit den lokalen ProjektpartnerInnen auf die Möglichkeiten der BewerberInnen einzustellen.

Kosten

Die Kosten für einen Freiwilligendienst werden von voluntaris, öffentlichen FördergeberInnen, den ProjektpartnerInnen und den Freiwilligen getragen.

Der Kostenbeitrag fällt je nach Aufenthaltsdauer pauschal an. Er beinhaltet einen 6-tägigen Vorbereitungskurs, die Projektvermittlung, die Begleitung durch voluntaris vor, während und nach dem Freiwilligendienst, einen Beitrag an den Projektpartner zur Deckung von Unkosten,
Als DANKESCHÖN für Ihren Freiwilligendienst organisiert voluntaris ein jährliches Treffen für alle RückkehrerInnen, wo das Erlebte erzählt und reflektiert werden kann.

Bewerbung

Sie stehen in der Mitte ihres Lebens und können auf einen reichen Schatz von Erfahrungen zurückgreifen, die Sie im Beruf, in der Erziehung von Kindern, durch Ihre privaten Interessen und/oder Ihr persönliches Engagement gemacht haben?
Sie möchten gerne einen Einsatz mit voluntaris bei einem unserer Projektpartner absolvieren? Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.
Bitte senden Sie uns den ausgefüllten Bewerbungsbogen per Email oder per Post zu. Wir werden uns nach Erhalt mit Ihnen in Verbindung setzen.


„Wollen wir vermeiden, dass das Alter zu einer spöttischen Parodie unserer früheren Existenz wird, so gibt es nur eine einzige Lösung, nämlich weiterhin Ziele zu verfolgen, die unserem Leben einen Sinn verleihen: das hingebungsvolle Tätigsein für Einzelne, für Gruppen oder für eine Sache, Sozialarbeit, politische, geistige oder schöpferische Arbeit ... Das Leben behält einen Wert, solange man durch Liebe, Freundschaft, Empörung oder Mitgefühl am Leben der anderen teilnimmt.“
Simone de Beauvoir 1977

Ich bewerbe mich

Button Bewerbung