Vorbereitung

Die Freiwilligen verpflichten sich, an allen begleitenden Veranstaltungen teilzunehmen. Die Vorbereitung findet einerseits in einem zwei-teiligen Vorbereitungsseminar in der Gruppe mit allen Freiwilligen statt. Andererseits organisieren die Freiwilligen ihre ganz persönliche Vorbereitung je nach Ihren Bedürfnissen in Eigenregie.

Vorbereitungsseminare
Die Seminare behandeln Themen wie interkulturelle Kommunikation, Konfliktmanagement, Tropenmedizin und Länderkunde. Sie vermitteln den Freiwilligen ein realistisches Bild von den zu erwartenden Lebens- und Arbeitsbedingungen. Sie machen deutlich, wie wichtig es ist, sich Menschen in anderen Lebenslagen behutsam und mit Respekt zu öffnen. Die Seminare führen in entwicklungspolitische Fragestellungen ein. Und sie werden von Ehemaligen begleitet, wodurch die zukünftigen Freiwilligen einen unmittelbaren Eindruck von der Arbeit in Projekten erhalten.

Vorbereitung in Eigenregie
Die Freiwilligen haben die Möglichkeit, an Veranstaltungen anderer Organisationen teilzunehmen und weitere Informationen für Ihren Auslandsaufenthalt zu erhalten.
Neben der vertiefenden inhaltlichen Vorbereitung ist sind eine Reihe organisatorischer Details vor der Ausreise zu erledigen:
Visum: Sobald der Ausreisetermin bekannt ist, sollten die Freiwilligen ein Visum beantragen. In einigen Fällen kann die Ausstellung des Visums längere Zeit in Anspruch nehmen. Die Gebühren für das Visum tragen die Freiwilligen.

Impfungen: Für jedes Land sind die bestehenden Impfempfehlungen und -vorschriften zu beachten. Freiwillige sollten sich frühzeitig über die notwendigen Impfungen informieren.

Sprache: Bis zur Ausreise sollten alle Freiwilligen ihre Sprachkenntnisse auffrischen oder in ihrem Gastland einen Sprachkurs gebucht haben.


„Wollen wir vermeiden, dass das Alter zu einer spöttischen Parodie unserer früheren Existenz wird, so gibt es nur eine einzige Lösung, nämlich weiterhin Ziele zu verfolgen, die unserem Leben einen Sinn verleihen: das hingebungsvolle Tätigsein für Einzelne, für Gruppen oder für eine Sache, Sozialarbeit, politische, geistige oder schöpferische Arbeit ... Das Leben behält einen Wert, solange man durch Liebe, Freundschaft, Empörung oder Mitgefühl am Leben der anderen teilnimmt.“
Simone de Beauvoir 1977

Ich bewerbe mich

Button Bewerbung